Aus der Chronik

 

Die freiwillige Feuerwehr Radlach, Gemeinde Steinfeld im Drautal, wurde 1891 von 13 Radlacher Grundbesitzern gegründet. Ihr 1. Hauptmann war Großgrundbesitzer Mathäus Rainer. Ein Jahr später übernahm diese Aufgabe Herr Bernhard Egger.

 

1913 erhielt die Feuerwehr einen Löschwagen der 2006 von Bernhard Wiesflecker jun. restauriert wurde und in unseren Rüsthaus zu sehen ist. (Fotos: Galerie-Museum)

 

1918 wurden 9 Mitglieder unserer Wehr mit der Ehrenmedaille für mehr als 25-jähriges Wirken auf dem Gebiet des Feuerlöschwesens von seiner Majestät den Kaiser Franz Josef I. ausgezeichnet.

 

Am 12. Juli 1931 wurde der Bezirksfeuerwehrtag in Radlach abgehalten.

 

1936 wurde Herr Andreas Pichler zum Feuerwehrrat für Kärnten, für den Bezirk Spittal ernannt.

 

1932 wurde Herr Ehrenhauptmann Andreas Pichler anlässlich der Bezirksverbandsitzung zum Bezirksfeuerwehrhauptmann für den Bezirk Oberdrautal gewählt.

 

1940 wurde Herr Johann Schwager zum Kameradschaftsführer ernannt.

 

1957 wurde die 1. Motorspritze angeschafft und bereits drei Jahre später bekam

die Wehr eine neue Rosenbauer TS RL 25. 

 Nach den großen Hochwasser-Katastrophen in den Jahren 1965 und 1966 wurden 17 Kameraden vom Land Kärnten mit der Hochwasser-Medaille ausgezeichnet.

 

1971 Beim 80-jährigen Bestandsfeste der Feuerwehr Radlach wurde der Zeugwart Ferdinand Steiner mit der Medaille für 25 Jahre ausgezeichnet.

 

Am 24. Juni 1972 wurde dem Kommandanten Karl Klocker das österreichische Bundesverdienstabzeichen 3. Klasse für sein unermüdliches Wirken in der Feuerwehr Radlach verliehen.

 

1979 erfolgte der Ankauf der neuen Rosenbauer Supermatic 12.   

Anfang der 80er war unsere Wehr in Katastropheneinsatz in Fellbach.

 

Im Herbst 1990 wurde ein KLF angekauft und beim 3-tägigen Zeltfest anlässlich unseres 100-jährigen Bestandsjubiläums im Sommer 1991, feierlich eingeweiht.

 

1993 gab es Katastrophenalarm in Gerlamoos, nachdem das Dorf stark vermurt wurde.

 

1996 kaufte die Wehr mit Geld aus der Kameradschaftskasse die neue TS Ziegler Ultra Leicht 12.

Die alten Tragkraftspritzen werden seither für Reservezwecke in Stand gehalten.

 

Nachdem unser altes Rüsthaus nicht mehr den geltenden Bestimmungen entsprach, wurde es am 15.November 2002 bei strömenden Regen abgerissen und nach 2,5 Jahren Bauzeit durch einen Neubau ersetzt.

Nach einem internen Frühschoppen konnte unser KLF am 06. Dezember 2003 das erste Mal in den neuen Fahrzeugraum untergestellt werden. (Galerie: Auto einstellen)

 

Am 11.Juni 2005 konnte das Rüsthaus unter dem Kommandanten Herbert Holzfeind durch Herrn Pfarrer Hermann Rindler eingeweiht werden. Als Ehrengäste konnten wir einige namenhafte Landes- und Kommunalpolitiker, hochrangige Feuerwehrkommandanten und sehr viele Kameraden aus dem Abschnitt Oberes Drautal begrüßen. Um unsere Wünsche beim Bau voll umsetzen und die Arbeiter verpflegen zu können, investierten wir € 45.000 aus der Kameradschaftskasse. (Galerie: Einweihung Rüsthaus)

 

Erstmals wurden mit Staudacher Nicole und Pernter Verena  2005 auch zwei Kameradinnen aufgenommen.

 

Ende 2010 wurde das Rüsthaus mit 2 Funk-Fixstationen ausgerüstet. Eine davon bezahlte die Gemeinde. Die andere wurde aus der Kameradschaftskasse – die durch die Gewinne beim jährlichen Fronleichnam-Frühschoppen und dem Kirchtagskränzchen gefüllt wird – bezahlt.

 

Seit 2006 wurde die Kameradschaft abseits der Übungen und Einsätze durch einen Schitag am Weißensee, Weihnachtsfeiern, diversen Ausflüge, Geburtstagsfeiern und seit 2 Jahren durch die Teilnahme am Feffernitzer Oktoberfest, verstärkt. (Galerie)

 

Durch Gemeindeübungen mit den Feuerwehren Steinfeld und Gerlamoos werden wichtige taktische Maßnahmen ausgearbeitet und geübt, um im Ernstfall die Bevölkerung optimal schützen zu können.

 

Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!

Hauptmänner und Kommandanten:

Mathäus Rainer

Bernhard Egger

Johann Reiter

Bernhard Egger

Christian Pichler

Alois Obereder

Bernhard Egger

Karl Klocker

Alois Egger  

Alois Stotter

Alois Egger  

Bernhard Egger

Herbert Holzfeind

Christian Gaspersic

1891

1892 – 1896

1896 – 1898

1898 – 1909

1909 – 1920

1929 – 1930

1930 – 1954

1954 – 1972

1972 – 1979

1979 – 1985

1985 – 1991

1991 – 2000

2000 – 2009

2009 heute

 

 

Ehrenhauptmann 

 

 

 

Ehrenhauptmann 

 

Ehrenkommandant 

 


Ehrenkommandant


Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

at.wetter.tv: Radlach Wetter Radlach - Morgen Wetter Radlach